RSS

Jahnstraße 25, 83022 Rosenheim - rosenheim-triathlon@gmx.de

DOPPELSIEG AM TEGERNSEE

Dennis Eiken und Gerd Fischer holen Klassensieg
 
Triathleten lieben das Wasser, weil das zum ersten Teil eines Triathlons gehört. Mit 19 Grad Wassertemperatur war der idyllische Tegernsee für die 500 Starter eine willkommene Erfrischung, vor der folgenden Hitzeschlacht bei 32 Grad Lufttemperatur.
Nicht so lange im Wasser plantschen wollten die Triathleten des BaderMainzl TriTeam TSV 1860 Rosenheim. Dennis Eiken verließ schon nach 22:43 Minuten die 1500 Meter Schwimmstrecke und wechselte als Gesamt Elfter auf das Rad. Diese aussichtsreiche Position spornt Eiken zu einer Radhöchstleitung an, mit 1:03 Stunden auf den 2 Runden der 40 Kilometer Radstrecke konnte Eiken sich weiter nach vorne kämpfen, wobei er immer ohne Windschatten des Vordermannes überholen musste, sonst droht die Disqualifikation durch die kritischen Kampfrichter auf dem Motorrad.
Auch beim abschließenden 10 Kilometerlauf mit einem langen Anstieg zum Bad Wiesseeer Golfplatz ließ sich Eiken durch die Hitze nicht stoppen. Mit einer Laufzeit von 41:21 Minuten erreichte er unter den TopTen als Gesamt 6. das Ziel in Gmund. Mit 2:09.40 Stunden fehlten Eiken nur 3 Minuten für den Gesamtsieg, “ …das war heut nicht drin“, meine Eiken. Ein versöhnliches Siegerlächeln, ganz oben auf dem Podest, zauberte dann der verdiente Klassensieg in der hart umkämpften Klasse TM 35-39 auf sein Gesicht.
Gerd Fischer konnte beim Schwimmen seine gewohnte Leistung abrufen, mit knappen 30 Sekunden Vorsprung lief er als Führender seiner Klasse MT65-69 in die Wechselzone. Durch einen schnellen Wechsel, raus aus dem Neoprenanzug, rein in die Radschuhe, Helm auf, Startnummer um, aufs Rad, konnte Fischer nochmals 10 Sekunden rausholen.  Auf der Radstrecke von Gmund nach Hausham mit Spitzentempo 70 km/h, gelang es  Fischer in Führung zu bleiben. Fischer konnte verletzungsbedingt in seiner besten Disziplin, dem Laufen, nicht 100 Prozent geben und musste sich bei der Hitzeschlacht über lange 10 Kilometer dem starken Triathleten Gilles Guyot WSV Bad Tölz erwehren. Mit 1:28 Minuten Vorsprung überquerte Fischer die Ziellinie als Gesamt 177. und sicherte sich den Klassensieg vor Guyot und dem Drittplatzierten Konrad Puk vom SV Holzkirchen.
Riko Gosling erreichte im Sprintrennen, über die halben Distanzen durch eine ausgeglichene Leistung nach 1:30 Stunden, einen sehr guten Platz im Mittelfeld.

Leave a comment

back to top