RSS

Jahnstraße 25, 83022 Rosenheim - info@rosenheim-triathlon.de

SECHZIGER TRIATHLONSTAFFEL GEWINNT SILBER

33. Auflage des Allgäu Triathlon "Kult" in Immenstadt
 
Für das BaderMainzl TriTeam des TSV 1860 Rosenheim gingen bei der 33. Auflage des Allgäu Triathlonrennens in Immenstadt am Sonntag den 16.08.15 in der Olympischen Staffel die Besetzung Leopold Lindauer, Moritz Eggert und Tom Hovan an den Start. Mit höchster Motivation trotzten die drei Rosenheimer den eher herbstlichen Bedingungen bei Dauerregen und 13,5 Grad Außentemperatur am Alpsee. Bei einer warmen Wassertemperatur von knapp unter 22 Grad war Neoprenfreigabe.
Mit einer sehr guten Schwimmleistung konnte sich Leopold Lindauer in der unter Triathleten sogenannten „Waschmaschine“ in dem mehrere hundert starken Schwimmerfeld mit den Toptriathleten Faris Al Sutan und Sebastian Kienle behaupten. Unter tosendem Applaus wurden die Athleten im Hafenbecken des Bühler Alpsees angefeuert. Als zweiter Schwimmer des Staffelwettbewerbs verließ Leopold Lindauer nach 1500 Meter in einer Zeit von 20:57 Min. das Wasser. Mit der drittschnellsten Wechselzeit von nur 1:07 Minuten übergab Leopold den Staffelchip an den Radfahrer Moritz Eggert. Nun galt es bei widrigen Bedingungen im Dauerregen und 13,5 Grad den profilierten Parcour von 41,25 km Länge durch das Allgäuer Bergland zu bewältigen. Dicht gefolgt von der Konkurrenz musste Moritz Eggert schließlich am Fenerberg, ein Anstieg mit 18 % Steigung, den Radfahrer der  Konkurrenz, Rainer Rettner passieren lassen und viel somit auf Rang 3 zurück.
In einem Wahnsinnstempo ging es weiter über den Radkurs der insgesamt 600 Hm beinhaltet. Nach Kilometer 15 konnte Moritz Eggert, dank einer guten Vorbereitungsphase, den lokalem Allgäuer Radprofi Willi Koller, überholen und fuhr mit einem Vorsprung von 00:04:37 Min. und der viertschnellsten Radzeit von 1:16:02 Std des Tages die 60ger-Staffel wieder auf Platz zwei vor.
 
Erneut legten die 60ger mit nur 30 Sekunden einen schnellen Wechsel hin und schickten den Läufer Tom Hovan mit einem angenehmen Vorsprung bei widrigen Untergrundverhältnissen auf die 10 Kilometer Laufstrecke. Trotz seines Start in zwei Wochen bei den Deutschen Meisterschaften lief er souverän und leicht den neu angelegten Kuhsteig (Anstieg über eine frisch mit Schotter planierte Kuhwiese). Der Boden war durch den vielen Regen an den Vortagen trotz des Schotters so aufgeweicht, dass die Füße im Schlamm versunken sind. Trotz der schwierigen Laufbedingungen und dem mittlerweile besseren Wetter meisterte Tom die profilierte Laufstrecke in einer hervorragenden Zeit von 00:39:17 min. Auch die Attacken der Konkurrenz von der dritten Position mit Kevin Key  konnte Hovan abwehren, den 2. Platz souverän verteidigen und den Rückstand auf die Siegerstaffel des TEAM 1 LAUFSPORT SAUKEL B-FASTER verringern.
Schlussendlich wurden die drei Rosenheimerfür das harte Rennen mit der Zeit von 02:17:56 Std. mit dem 2. Platz vor dem Drittplatzierten TEAM 2 RADBOUTIQUE WILLI KOLLER LAUFSPORT SAUKEL B FASTER unter 37 gestarteten Staffeln in der Gesamtwertung belohnt.
Im Ziel erwartete die drei Rosenheimer ein reich gedecktes Obstbüffet und eine warme Mahlzeit zum Aufwärmen.
Die Athleten bedanken sich noch für die tatkräftige Unterstützung der Zuschauer, denn bei diesem Wetter wirkte dies wie Balsam für die Seele.

Leave a comment

back to top