RSS

Jahnstraße 25, 83022 Rosenheim - rosenheim-triathlon@gmx.de

TOP PLATZIERUNGEN FÜR 1860 TRIATHLETEN AM CHIEMSEE

Renate Forstner Gesamtzweite und Gerd Fischer Klassenzweiter beim Chiemsee Triathlon

 

Beim Schwimmstart konnten die Triathleten das letzte Mal die Chiemgauer Bergkulisse mit der Kampenwand sehen, dann öffnete der Himmel seine Schleusen und die 740 Sportler hatten nun eine Regenschlacht vor sich. 12 Athleten des BaderMainzl Tri Teams von 1860 Rosenheim am Start und demonstrierten ihre Klasse.

Beim Rennen über die Kurzdistanz (1,5 Kilometer Schwimmen 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen) konnte die Vorjahresiegerin Renate Forstner mit einer Schwimmzeit von nur 20:53 Minuten als Führende bei den Damen auf die Radstrecke wechselte, dort wurde Forstner von der späteren Gesamtsiegerin Diana Riesler eingeholt. Auch auf der Laufstrecke brach Riesler nicht ein, Forstner war mit ihrer Leistung und der Zeit von 2:22 Stunden dem Gesamtplaztrierung als Zweite zufrieden. Ihre Altersklasse der 30 jährigen gewann Forstner souverän mit der 10 Minuten Vorsprung. In der gleichen Klasse konnte Tania Fichtner mit  Platz sieben den Wettkampf beenden. Ebenfalls über die Olymp. Distanz erreichte Martin Delp mit der Zeit von 2:45 Std. einen guten Platz im Mittelfeld in der Klasse Männer 40-44.

 

Bedeutend länger mussten sich die Teilnehmer der Mitteldistanz 2 Kilometer Schwimmen 80 Kilometer Radfahren und 20 Kilometer Laufen, durch das an diesem Tage unfreundlichen Chiemgausauwetter kämpfen. Dennis Eiken konnten nach 30:57 Minuten im Spitzenfeld den warmen Chiemsee verlassen, und wechselte gefolgt von Julian Sparrer auf die Radstrecke. Beide fuhren trotz regennasser Straßen ein hohes Tempo, Sparrer konnte auch beim abschließenden Lauf noch das Tempo erhöhen und , überquerte nach 4:18 Stunden als Gesamt 26. die Ziellinie. Eiken finishte mit einer Top Zeit von 4:25 Stunden. Beide kamen in ihren Altersklassen unter die Topten. Ein Superrennen lieferte auch der Ex-60ger Uwe Grädler mit einer Zeit von 4:26 Stunden.

Durch eine ausgeglichen Leistung in allen drei Disziplinen konnte auch Johannes Bruckmeier mit 4:39 Stunden eine hervorragen Zeit erreichen. Nach einer erfolgver-sprechenden Schwimmleistung verlor Johannes Bergmann, auf der Radstecke viel Zeit, mit einem schnellen Lauf erreicht Bergmann den 5. Platz in der Klasse M55 - 59.  Gerd Fischer ging mit einer leichten Verletzung aus dem am letzten Wochenende bestrittenen EM-Rennen an den Start, und übernahm beim Schwimmen die Führung in seiner Altersklasse. Fischer konnte jedoch dann beim Radfahren und Laufen nicht seine volle Leistung abrufen. Im Ziel wurde Fischer als ältester Teilnehmer aller Starter, nach 5:18 Minuten, mit nur 1 Sekunde Rückstand, von Toni Reilhofer Tri Team Triftern auf Platz zwei verwiesen.

Beim Staffelrennen über die Kurzdistanz (1,5 Kilometer Schwimmen 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen) übergab die Schwimmerin Hannah Kirmeier des BaderMainzl Tri Teams auf Platz 12 an Sandro Neumann, der die Staffel mit einer enormen Radleistung auf Platz 7 brachte, mit der schnellsten Laufzeit von 39:29 Minuten konnte Tom Hovan die Platzierung nochmals verbessern. Doch beim Triathlon ist die 4 Disziplin der Wechsel sehr wichtig, dort verlor das Team etwas an Zeit, im Ziel waren dann alle drei glücklich über den hervorragenden 5. Rang unter 43 Teams.

 Autor:

Gerd Fischer

Leave a comment

back to top