Dreimal Silber für das BaderMainzl TriTeam am Tegernsee

Die Triathleten vom BaderMainzl Tri Team des TSV 1860 Rosenheim waren beim diesjährigen Tegernsee-Triathlon am 1.7.2018 sehr erfolgreich. Auf dem Programm stand die olympische Distanz mit 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen.

Bei hervorragenden äußeren Bedingungen, jedoch bei 17 Grad Celsius kühlem Wasser, starteten etwa 1000 Athleten in Gmund zum Tegernsee-Triathlon. Bester im BaderMainzl TriTeam des TSV 1860 Rosenheim war Dennis Eiken, der als Vierter nach 2:10:50 Stunden das Podium in der offenen Wertung um nur 59 Sekunden verpasste, aber als äußerst zufriedener Zweiter die Wertung der Altersklasse 4 abschloss. Trotz einer beschlagenen Schwimmbrille zeigte er schon im Wasser und danach auf dem Rad sehr gute Leistungen, ehe ein hervorragender Lauf folgte. Ebenfalls den zweiten Platz seiner Altersklasse Sen1 belegte Julian Sparrer, der in der offenen Wertung unter 375 Herren den starken 22.Rang einnahm. Nach Problemen beim Schwimmstart trumpfte Sparrer auf dem Rad und beim Laufen auf und erreichte mit einer Gesamtzeit von 2:19:28 Stunden glücklich das Ziel.

Der dritte Silbermedaillengewinner war Gerd Fischer in der Altersklasse Sen7. Auch Fischer hatte beim Schwimmen mit einer angelaufenen Schwimmbrille zu kämpfen, so dass er als Dritter auf das Rad wechselte. Hier verlor er auf den Zweitplatzierten weiterhin Zeit, holte jedoch beim Lauf über zehn Minuten auf diesen auf und zeigte sich am Ende mit einer Gesamtzeit von 2:51:27 Stunden als Zweiter sehr zufrieden, da er sich lediglich dem amtierenden Welt- und Europameister dieser Altersklasse geschlagen geben musste. Ebenfalls am Start war Herbert Jans, für den es beim Schwimmen ebenfalls nicht rund lief. Im weiteren Verlauf des Wettkampfs kam er allerdings besser in Schwung, kämpfte sich im Gesamtfeld vor und schloss den Wettkampf mit einer Zeit von 3:10:57 Stunden ab. Peter Lindl belegte nach 2:39:15 Stunden unter 35 Teilnehmern seiner Altersklasse Sen1 Rang 14. (now)